Hurtigruten

Hurtigruten – mehr als nur die Postschiffroute

Hurtigruten ist bekannt für die Postschiffroute entlang der norwegischen Westküste zwischen Bergen und Kirkenes. Darüber hinaus ist die Reederei aber auch weltweit führender Anbieter von Expeditionsseereisen und zugleich das größte Expeditionsseereisenunternehmen. Neben der klassischen Postschiffroute werden atemberaubende Expeditions-Seereisen in die Antarktis, Grönland und Spitzbergen angeboten.

Antarktis Kreuzfahrten mit Hurtigruten

Entdecke die Magie von schwimmenden Eisbergen im Meer, von riesigen Gletschern und felsigen Landmassen auf diesem atemberaubenden Kontinent. Sei der Tierwelt ganz nah und genieße die einmalige Wildnis. Beobachte spektakuläre Tiere wie Pinguine, Wale, Robben und Vögel wie an keinem anderen Ort der Welt. Keine andere Reise ist vergleichbar mit einer Expedition in die Antarktis. Entdecke den kältesten, trockensten, höchsten und saubersten Kontinent dieser Erde.

Unternehmensgeschichte von Hurtigruten

Seit dem Jahr 1893 unterhält Hurtigruten die klassische Postschifflinie in Norwegen. Der Name Hurtigruten leitet sich vom norwegischen für „die schnelle Route“ ab und verbindet seit dem 19. Jahrhundert die über 2.700 Kilometer lange norwegische Westküste. Für die entlegenen Ortschaften im Norden des Landes und die vielen kleinen Küstensiedlungen entlang der Strecke diente die Postschifflinie als wichtige Lebensader zur Grundversorgung von Waren und Wirtschaftsgütern.

Die Schiffe der Hurtigruten erfüllen dabei mehrere Zwecke und fahren Fracht und Passagiere entlang der Route. Bekannt ist Hurtigruten für die Postschifflinie, dabei wurde der Postverkehr bereits 1984 eingestellt und die Fahrten dienen heute überwiegend als touristische Kreuzfahrt und Transportmittel.

Bis ins Jahr 2019 wurde Hurtigruten staatlich subventioniert. Seit 2002 werden regelmäßig Reisen in die Antarktis angeboten. Hurtigruten ist dabei Gründungsmitglied der IAATO.

Meilensteine des Unternehmens – Was war wann?

  • 1893 – Einrichtung eines Dampfschiffdienstes der Nord- und Südnorwegen verbindet. Die Geburtsstunde der Hurtigruten.
  • 1893 – Ausdehnung der Route in Richtung Süden: Bergen wird neue Abfahrt.
  • 1908 – Nahe der russischen Grenze wird Korkenes neuer Wendepunkt der Hurtigruten.
  • 1922 – Die Lofoten werden regelmäßig angefahren.
  • 1936 – Jedes Jahr fahren 230.000 Passagiere an Bord von insgesamt 14 Schiffen.
  • 1952 – Aufstockung auf 21 Schiffe und 500.000 Passagiere pro Jahr.
  • 1964 – Die MS Lofoten wird in Dienst gestellt. Nach einer Generalüberholung im Jahr 2015 ist sie noch heute auf der Küstenroute unterwegs. Die Perle der Flotte im 60er Jahre Charme.
  • 1983 – Die MS Midnatsol wird als erstes Schiff mit einer großen Seitenluke für einfacheres Be- und Entladen in Dienst gestellt.
  • 1993 – Hurtigruten feiert seinen 100. Geburtstag.
  • 2002 – Die MS Nordnorge fährt zum ersten mal die antarktische Halbinsel an. Die Geburtstunde der Expeditionsseereisen.
  • 2016 – Hurtigruten verdoppelt seine Kapazität in der Antarktis.
  • 2018 – Der 125. Geburtstag und die Verbannung von unnötigen Einwegkunststoffen an Bord.
  • 2019 – Erweiterung der Flotte um das weltweit erste Hybrid-Expeditionsschiff; die MS Roald Amundsen.

Die Hurtigruten Flotte im Detail

Jedes Hurtigruten Schiff unterscheidet sich in Größe und Alter. Alle haben ein eigenes Design und einzigartigen Stil. Auf jedem Schiff der Hurtigruten-Flotte genießt du eine entspannte Reise in typischer Bordatmosphäre.

Die aktuellen 16 Schiffe der Hurtigruten:

  • MS Fram
  • MS Fridtjof Nansen
  • MS Kong Harald
  • MS Lofoten
  • MS Maud (ehemals MS Midnatsol)
  • MS Nordkapp
  • MS Nodlys
  • MS Nordnorge
  • MS Nordstjernen
  • MS Otto Sverdrup
  • MS Polarlys
  • MS Richard With
  • MS Roald Amundsen
  • MS Spitsbergen
  • MS Trollfjord
  • MS Vesterålen

Besondere Merkmale bei Hurtigruten

Als Anbieter von Expeditionsseereisen in die entlegensten Gewässer dieser Erde hat Hurtigruten von Beginn an Verantwortung übernommen und ist Gründungsmitglieder der IAATO. Dies ist der internationale Verband von Reiseanbietern in der Antarktis und dient mit seinen Regularien zur Bewahrung dieses einzigartigen Kontinents.

In der jüngeren Vergangenheit glänz Hurtigruten mit der Strategie auf Nachhaltigkeit zu setzen. Seit dem Jahr 2018 ist Einwegplastik auf den Schiffen der Reederei verbannt und bei zukünftigen Schiffen wird auf Hybridantrieb gesetzt. Mit der MS Roald Amundsen wurde 2019 das erste Hybrid-Expeditionsschiff der Welt in Dienst gestellt und zum 125. Geburtstag und dem Namensgeber – Roald Amundsen – würdig im Eis und durch Eis in der Antarktis getauft. Schwesterschiff ist die ein Jahr jüngere MS Fridtjof Nansen.