Bezahlung an Bord von Kreuzfahrtschiffen – 3 bewährte Möglichkeiten

Teilen:

[powerkit_toc title=“Inhaltsverzeichnis“ depth=“2″ min_count=“3″ min_characters=“100″]

Das Bordkonto

Die Bezahlung an Bord läuft überwiegend über das Bordkonto deiner Kabine. Beim einchecken kannst du dich entscheiden, ob du ganz komfortabel eine Kreditkarte hinterlegen möchtest oder alternativ einen Bargeldbetrag hinterlegst. Auch Reiseschecks werden von vielen Reedereien akzeptiert.

Du solltest bei der Hinterlegung von Bargeld darauf achten, dass deine Ausgaben stets unter dem hinterlegten Betrag liegen müssen. Andernfalls kann es passieren, dass eine Zahlung nicht durchläuft und du zunächst weiteres Guthaben aufladen musst.

Das Bordkonto wird mit allen Ausgaben, die du an Bord tätigst, belastet. Das bedeutet kostenpflichtige Cocktails, an Bord gebuchte Landausflüge, Einkäufe im Shop oder Kosten für den Schiffsarzt (Tipp: Reiseversicherung!). Zusätzlich wird jeden Tag das Trinkgeld abgebucht, sofern die Reederei dies über das Bordkonto tut. Wie du siehst, läuft die Bezahlung an Bord auf den meisten Schiffen sehr einfach.

Die Hinterlegung einer Kreditkarte ist also eine bequeme Art, seine Bezahlung an Bord zu erledigen. Am Ende der Reise wird deine Kreditkarte einfach mit dem Wert des Bordkontos belastet.

Vorsicht: Pass aber auf, dass du während dieser Zeit nicht über deinem Budget lebst. Manchmal bemerkt man selbst gar nicht, wie viel Geld den Tag eigentlich schon ausgegeben wurde. Von daher behalte dein Tagesbudget unbedingt im Hinterkopf!

Den aktuellen Stand deines Bordkontos kannst du dir über Terminals auf dem Schiff oder auch am Fernseher in deiner Kabine ansehen und prüfen. Am Ende der Reise erhältst du auf jeden Fall eine Abrechnung mit allen Ausgaben aufgezählt.

Die richtige Kreditkarte für deine Kreuzfahrt

Es gibt eine große Anzahl von Kreditkarten auf dem Markt. Wir haben einige relevante aufgenommen und anhand von folgenden Kriterien bewertet:

  • Die Grundkosten der Karte
  • Wird ein neues Girokonto eröffnet?
  • Was kosten Barverfügungen im Ausland?
  • Wie viel kosten Auslandsverfügungen?
  • Welche Zusatzleistungen sind inbegriffen?
  ING-DiBa (VISA) N26 (Mastercard) Santander 1plus (VISA) DKB-Cash (VISA)
Grundkosten kostenlos kostenlos kostenlos kostenlos
Neues Girokonto Ja Ja Nein Ja
Barverfügungen im Ausland 1,75% auf den Betrag + Fremdgebühren 1,70% auf den Betrag + Fremdgebühren kostenlos (Fremdgebühren werden auf Antrag erstattet) 1,75% auf den Betrag + Fremdgebühren
Auslandseinsatzentgelt 1,75% vom Umsatz keines keines 1,75% vom Umsatz
  Jetzt beantragen Jetzt beantragen Jetzt beantragen Jetzt beantragen

Am relevantesten für die Kreuzfahrt sind das Auslandseinsatzentgelt und die Grundkosten. Die 1Plus VISA von Santander konnte daher am besten Punkten. Keine Gebühren, kein Auslandseinsatzentgelt und es ist auch kein zusätzliches Konto notwendig. Bedenke jedoch, dass zwischen Beantragung und Erhalt der Karte einige Wochen vergehen können. Beantrage deine Kreditkarte am besten jetzt gleich!

Warum eine Kreditkarte?

Die Kreditkarte kannst du nicht nur bequem für das Bordkonto hinterlegen, sondern du nutzt sie auch in den Zielhäfen und während deiner Landausflüge. Vor Ort musst du nicht extra die Einheimische Währung in der Wechselstube eintauschen, sondern kannst komfortabel in den Gechäften mit Kreditkarte zahlen. Und ja, weltweit ist die Kreditkarte ein akzeptierteres Zahlungmittel, auch in Deutschland.

Wenn dir Bargeld geklaut wird, ist es weg. Bei Kreditkarten meldest du den Verlust und bist grundsätzlich erstmal auf der sicheren Seite (das kannst du über die Rufnummer 116116 machen). Zusätzlich bieten einige Kreditkarten extra Versicherungsleistungen an. Prüfe hier, ob diese auch Kreuzfahrten beinhalten. Ansonsten ist die zusätzliche Absicherung deiner Reise zu empfehlen.

Auch wenn du bereits eine EC-Karte / girocard hast, musst du beachten, wo du diese einsetzen kannst. Eine VPAY Karte funktioniert lediglich im europäischen Raum. Maestro Karten funktionieren weltweit. Beide Karten kannst du nicht an Bord des Kreuzfahrtschiffes hinterlegen. Setze nie alles auf eine Karte. Habe am besten eine Notfalllösung im Sinne einer zweiten Karte dabei, um auf der sicheren Seite zu sein.

Bargeld und Reiseschecks zur Bezahlung an Bord

Alternativ zur Kreditkarte kannst du auch einen Bargeldbetrag oder Reiseschecks für dein Bordkonto hinterlegen. Deine Ausgaben müssen dann unter dem hinterlegten Betrag bleiben. Während der Reise kannst du den Betrag auch aufstocken. An Bord eines Kreuzfahrtschiffes stehen dir Geldautomaten für die Bargeldversorgung zur Verfügung. So behältst du ganz einfach den Überblick über dein Bordkonto.